Lump

Lump war und ist eine Berühmtheit. Der Dackel wurde 1957 geboren und starb am 29. März 1973. Sein erster Besitzer war der erfolgreiche Fotograf David Douglas Duncan. Eines Tages besuchte Duncan zusammen mit Lump einen Freund in Spanien. Lump war von diesem Mann so hingerissen, dass Duncan nichts anderes übrigblieb, als ihm den Hund zu überlassen. Später berichtete er, dass Lump beschlossen hatte, ihn zu verlassen.

Lumps neuer Besitzer galt als schwieriger Mensch, aber auch ein großer Hundefreund. Von Lump war er aber so begeistert, dass er viele Zeichnungen von ihm anfertigte, die unter anderem in einem Museum in Barcelona zu sehen sind. Nachdrucke der Zeichnung „Chien“ schmücken auch heute noch die Wände  der Wohnungen von Kunst- und Hundefreunden. Kunsthistoriker beschreiben Lump sogar als bedeutendstes Modell der Kunstgeschichte. Duncan berichtete später, die beiden seien Seelenverwandte gewesen und widmete ihnen ein Fotobuch. 10 Tage nach Lumps Tod starb auch sein Besitzer.

Lump war der Hund von Pablo Picasso.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

AUSGEZEICHNET.ORG