Hundewaschanlage – gut für den Hund?

Vielleicht kennt Ihr sie schon? Die Hundewaschanlage gibt es in größeren Städten und einigen Zoogeschäften. Wir haben uns damit etwas genauer auseinandergesetzt.

 Was ist eine Hundewaschanlage?

Eine Hundewaschanlage ist eine für Menschen äußerst praktische Einrichtung. Hier kann er rückenschonend und ohne selbst nass zu werden, seinen Hund in einer halb – oder vollständig geschlossenen Box mit Plexiglaswand waschen. Bei den geschlossenen Boxen übernimmt die automatische Dusche mit Seifenregen, anschließendem Abduschen und Trockenföhnen die Aufgaben.

Also, bei entspannten Hunden kann das Baden in einer solchen Waschanlage stressfrei funktionieren, wenn der Deckel geöffnet bleibt. Den Deckel zu schließen und den Hund in der Box dem Wasser und dem (zumeist sehr lauten) Föhn auszusetzen, halten wir für höchst bedenklich.

Hinzukommt, dass das Waschen in der Hundewaschanlage samt Trocknen ziemlich lange dauern kann, nämlich über eine halbe Stunde.

Wie fühlt sich das denn an?

Im November 2020 hat sich eine Sat1 Reporterin selbst in eine solche Waschanlage gesetzt und die Waschprozedur über sich ergehen lassen. Ihr Fazit war ernüchternd. Das „Bad“ war unangenehm, das anschließende Föhnen auch.

 Unser Fazit:

Egal wie und wo Ihr Euren Hund badet, behaltet ihn immer genau im Auge und beendet was Baden, wenn er überfordert ist.

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

AUSGEZEICHNET.ORG